Hier finden Sie alle aktuellen Informationen aus dem Schuljahr 2023/24

Dorfgespräch

Im Rahmen des Projektes "Dorfgespräch" haben die Schülerinnen und Schüler der dritten Klasse ihre Eltern und Großeltern in historischen Kostümen durch Lintorf geführt und ihnen viele historische Begebenheiten erzählt von den  Gebäuden wie dem alten Rathaus, Gut Helpenstein, der St. Anna-Kirche und Persönlichkeiten, die dort lebten und wirkten. Das Projekt ist in Zusammenarbeit mit dem Lintorfer Heimatverein und den Lintorfer Grundschulen entstanden. So mancher Erwachsene hat einiges Neues über Lintorf erfahren.

Volleyball erleben

In Zusammenarbeit mit dem TUS Lintorf und dem Westdeutschen Volleyballverband hatten unser Dritt- und Viertklässler/-innen ein spannendes Projekt. Ziel des Projektes ist es , die Kinder spielerisch an den Volleyballsport heranzuführen und ihnen die Grundlagen dieser dynamischen Sportart zu vermitteln. Der Projekttag begann mit einem Aufwärmspiel, das die Kinder in Bewegung brachte. Anschließend wurden die Grundlagen des Pritschens erklärt und geübt. Die Kinder lernten, wie sie den Ball richtig mit den Händen spielen und ihn kontrolliert zuspielen können. Den Abschluss bildete ein kleines Spiel in Gruppen, bei dem die Kinder ihre neu erworbenen Fähigkeiten anwenden konnten. Hierbei diente ein Band als Netz. Die Schülerinnen und Schüler hatten sichtlich Spaß daran, das Gelernte in einem echten Spiel umzusetzen. Das Projekt zeigt, wie viel Freude der Sport macht. Wir freuen uns, wenn wir neue Talente für den Sport begeistern können. Vielen Dank an alle Beteiligten, insbesondere  an die Vertreter des TUS Lintorf und des Westdeutschen Volleyballverbands. 

Ehrung Mathe-Känguru 2024

Am 17. Mai wurden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des "Känguru der Mathematik 2024" geehrt. Dieser Wettbewerb, der aus einer Mischung von Knobel-, Nachdenk-, Schätz- und Rechenaufgaben besteht, soll die Freude an der Mathematik wecken und festigen. Es handelt sich um einen internationalen Wettbewerb für die Jahrgangsstufen 3 bis 13, der am 18. April stattfand. 

Von der JPM nahmen über 110 Schülerinnen und Schüler freiwillig an dem Wettbewerb teil. Einige kamen dabei ganz schön ins Schwitzen, denn die Aufgaben waren anspruchsvoll. Wir freuen uns sehr darüber, dass so viele Kinder Interesse daran hatten, die Herausforderungen anzunehmen und die Aufgaben zu lösen.

Die besten Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Jahrgänge 3 und 4 wurden besonders geehrt und ausgezeichnet. Zudem wurde der weiteste "Känguru-Sprung", also die größte Anzahl von aufeinanderfolgenden richtigen Antworten, mit einem Känguru-T-Shirt gewürdigt.

Beim Känguru-Wettbewerb gibt es nur Gewinner, so dass niemand leer ausging. Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer erhielt eine Urkunde und ein Knobelspiel.

Wir gratulieren allen Teilnehmerinnen und Teilnehmer  herzlich zu ihren Leistungen.

Eindruck aus der Töpferstunde

Die 4. Klassen hatten viel Spaß in ihrer Töpferstunde und gestalteten mit großer Freude wunderschöne Eulen aus Ton. Mit viel Kreativität und Geschick formten sie einzigartige Kunstwerke. Die Töpferstunde fördert nicht nur handwerkliche Fähigkeiten, sondern auch die Fantasie der Kinder. 

Wir sind dabei

Erfolgreiche Radfahrprüfung für die Klassen 4a und 4b

Wir sind stolz darauf, verkünden zu dürfen, dass alle beteiligten Kinder der Klassen 4 a und 4b die Radfahrprüfung bestanden haben. Trotz unvorhergesehener Herausforderungen wie Reisebusse am Start und Baufahrzeuge an der Kreuzung haben alle Kinder die Strecke erfolgreich bewältigt. Die Radfahrprüfunfg ist ein wichtiger Meilenstein für unsere Schülerinnen und Schüler, da sie nicht nur die Fahrradbeherrschung unter Beweis stellen, sondern auch lernen, sich sicher im Straßenverkehr zu bewegen. Ein herzliches Dankeschön geht an alle Helferinnen und Helfer, die zum reibungslosen Ablauf der Radfahrprüfung beigetragen haben. Ihr Einsatz und die Unterstützung haben maßgeblich dazu beigetragen, dass der Tag für alle ein voller Erfolg wurde. 

Wir gratulieren den Kindern zu ihrer bestandenen Prüfung und wünschen ihnen stets sichere und erlebnisreiche Radfahrten.

Sportfest: Kinder zeigen Einsatz und Teamgeist

Am Tag des Sportfestes, dem 8. Mai, konnten unsere Schülerinnen und Schüler erneut ihre sportlichen Fähigkeiten unter Beweis stellen und gemeinsam viel Freude erleben. Der Tag begann mit dem gemeinsamen Singen unserer JPM-Hymne. Es war erstaunlich zu sehen, wie die Kinder sich gegenseitig ermutigten und anfeuerten. Beim Ausdauerlauf zeigten alle Kinder vollen Einsatz. Sie haben an diesem Tag wieder einmal gezeigt, dass es nicht nur ums Gewinnen geht, sondern auch darum, sich selbst zu übertreffen, fair zu bleiben und die Leistungen anderer anzuerkennen. Es wurde deutlich, dass Sport nicht nur körperliche Aktivität ist, sondern auch Freude, Zusammenhalt und persönliche Entwicklung bedeutet. Ein besonderer Dank geht wieder einmal an die vielen Helfer  und Helferinnen aus den Reihen der Elternschaft, die zum Gelingen beigetragen haben. Ohne ihre Unterstützung und Zeit wäre die Organisation und Durchführung nicht möglich gewesen. Sie haben dafür gesorgt, dass der Tag reibungslos verlief und die Kinder in einer motivierenden Umgebung ihre sportliche Fähigkeiten zeigen konnten. 

Erfolgreiche Teilnahme am Citylauf

Auch in diesem Jahr nahmen Schüler und Schülerinnen der JPM mit großem Engagement am Citylauf teil. Mit viel Freude und Eifer gaben sie ihr Bestes und einige schafften es auf das Siegertreppchen. Alle haben sich verdientermaßen eine Medaille gesichert. Wir gratulieren allen, die am Lauf teilgenommen haben.

JPM-Schüler glänzen im Mathematik-Wettbewerb

Jedes Jahr findet landesweit der Mathematik-Wettbewerb der vierten Klassen statt, an dem auch die JPM regelmäßig teilnimmt. Unser Ziel ist es, die Begeisterung für Mathematik zu fördern. Der Wettbewerb legt besonderen Wert auf Vorstellungsvermögen, logisches Denken und mathematisches Verständnis. Er besteht aus drei Runden, wobei jeweils die erfolgreichsten Teilnehmenden zur nächsten Runde zugelassen werden. Die Aufgaben werden dabei von Runde zu Runde anspruchsvoller. In diesem Schuljahr haben es zwei Schüler der JPM bis in die dritte Runde geschafft - ein bemerkenswerter Erfolg und eine herausragende Leistung. Wir gratulieren ihnen herzlich zu diesem Erfolg.

Handwerken in der ersten Klasse

Mit großer Freude und Konzentration beschäftigten sich unsere Erstklässler und Erstklässlerinnen mit Laubsägearbeiten. Dabei haben sie nicht nur handwerkliche Fähigkeiten entwickelt, sondern auch ihre Feinmotorik geschult. Es ist eine Freude zu beobachten, wie die Kinder in ihre Arbeit vertieft sind und mit Begeisterung an ihren Werken arbeiten. Durch die gegenseitige Unterstützung wird der Teamgeist gestärkt und das Selbstbewusstsein des Einzelnen gefördert. 

Stark im Miteinander

Die Kinder der ersten und dritten Klassen nehmen an einem Kommunikationstraining teil, das sich auf die Bewältigung von Konflikten und die Schaffung einer positiven Klassenatmosphäre konzentriert. Im Mittelpunkt stehen Fragen wie: Wie reagiere ich angemessen auf Provokation und Beleidigung? Was passiert, wenn jemand ausgegrenzt wird? Wie können wir gemeinsam eine Atmosphäre des Respekts und des Zusammenhalts in unserer Klasse schaffen? Statt trockener theoretischer Konzepte wird Wert gelegt auf praktisches Verständnis, Ausprobieren und Umsetzen. In interaktiven Übungen können die Kinder eigene Erfahrungen reflektieren, Lösungsansätze entwickeln und gemeinsam nach positiven Lösungen suchen. Wir sind davon überzeugt, dass das Training nicht nur die sozialen Kompetenzen verbessert, sondern auch dazu beiträgt, eine positive Schulatmosphäre zu fördern, in der sich alle Mitglieder unserer Schulgemeinschaft wohl und angenommen fühlen. 

Erstklässlerinnen und Erstklässler entdecken die Welt des Tüftelns

Mit strahlenden Augen und voller Neugier machten sich die Erstklässlerinnen und Erstklässler auf die Reise zum Cromford-Museum. Wie transportiert man kinderleicht schwere Waren? Wie treibt man große Maschinen an? - Das waren einige Herausforderungen. Eine der spannendsten Stationen war zweifellos der Bau eines Parcours. Mit geschickten Händen und kreativen Köpfen setzten die Kinder ihre Ideen in die Tat um, um eigene Lösungswege zu finden. Von der Planung bis zur Umsetzung waren sie mit vollem Einsatz dabei. Die Freude am Ende war riesig, als die Kinder den Erfolg ihres Tüftelns erlebten konnten. Es war ein Moment, der zeigte, wie viel Spaß Lernen Hand in Hand machen kann. Die Ausstellung "Probiert? Kapiert!" hat nicht nur die Fantasie und Kreativität angeregt, sondern auch die Begeisterung für das Experimentieren und Entdecken geweckt.

JPM macht Wellen: Teilnahme an den Ratinger Schwimmwettkämpfen

Auch in diesem Jahr war die JPM mit großer Begeisterung Teil der Ratinger Schwimmwettkämpfe im Angerbad. Unsere Kinder haben sich mit viel Freude in den Wettbewerb gestürzt. Die Teilnahme war geprägt von  Begeisterung, Teamgeist und Einsatzbereitschaft. Ein herzliches Dankeschön geht an die Kinder, Lehrerinnen und Lehrer sowie an die Eltern für ihre fantastische Unterstützung  während der Vorbereitung, Organisation und am Tag des Wettkampfes. Ohne diese Mitwirkung wäre diese Teilnahme nicht möglich.

Großreinemachen an der JPM

Die Kinder der dritten Klassen beteiligten sich am Ratinger Dreck-weg-Tag und befreiten mit viel Engagement die Schulumgebung von Unrat. Mit Handschuhen und Mülltüten versehen, machten sie sich daran, das Gelände rum um die Schule aufzuräumen. Von Zigarettenstummeln bis hin zu Plastikverpackungen - nichts wurde ausgelassen. Es ging nicht nur darum, den sichtbaren Müll zu beseitigen, die Schülerinnen und Schüler lernten auch, wie wichtig es ist, die Umwelt sauber zu halten und die Natur zu schützen. Sie konnten auch ein Bewusstsein für die Bedeutung von Sauberkeit und Ordnung für die Gemeinschaft entwickeln. Die Kinder konnten Verantwortung übernehmen und sich aktiv für eine bessere Welt einsetzen. Ihr Einsatz zeigt, dass jeder Einzelne einen Beitrag zum Umweltschutz leisten kann.

Kinderkarnevalsumzug: Mit strahlenden Kinderaugen durch die Straßen Lintorfs

Am Tulpensonntag war es endlich soweit: Die Kinder konnten ihren selbstgestalteten Wagen auf dem Kinderkarnevalszug präsentieren. Die Viertklässler/-innen thronten stolz auf dem Wagen, begleitet von einer riesigen Fußtruppe. Dank des Fördervereins und großzügiger Spenden konnten wir Süßigkeiten im Überfluss werfen, was den Beteiligten viel Freude bereitete. Die Stimmung war ausgelassen und das Wetter spielte  glücklicherweise mit. Schon im Vorfeld hatten fleißige Helferinnen der Schulpflegschaft das Material sortiert und für den Zug vorbereitet. Ein herzliches Danke gebührt allen, die vor, während und nach dem Zug tatkräftig mit angepackt haben, ohne diese Unterstützung wäre die Teilnahme nicht möglich.

Karneval in den Klassen: Feiern voller Lebensfreude

In einer Atmosphäre voller Lebensfreude und Gemeinschaft feierten die Klassen an Altweiber Karneval. Mit kreativen Verkleidungen und einem Strahlen im Gesicht verwandelten sich die Klassenräume in bunte Oasen der Fröhlichkeit. Von klassischen Kostümen bis zu originellen Eigenkreationen war alles vertreten. Die gute Stimmung war greifbar, als die Klassen in einer langen Polonaise auf den Schulhof strömten, um mit der gesamten Schule zu tanzen und zu feiern. Gemeinsam bildeten sie einen bunten Wirbel aus Freude und Bewegung während die Musik die Luft erfüllte. Der Karnevalstag war eine Fest der Farben, Freude und Verbundenheit.

JPM-Wo lernen auch über Nacht Spaß macht

Am Abend des 25. Januars erlebten die Kinder der 4a etwas Außergewöhnliches: Um 19 Uhr versammelten sich alle Schülerinnen und Schüler mit ihrer Klassenlehrerin in ihrem leergeräumten Klassenraum, um eine aufregende Nacht mit Lesen und vielen anderen Aktivitäten zu verbringen.

Das Klassenzimmer wurde kurzerhand zu einem großen Matratzenlager umfunktioniert, als alle Kinder mit Schlafsäcken, Isomatten, Matratzen und Kuscheltiere ankamen - ein unübersehbares Zeichen, dass hier eine besondere Nacht bevorstand.

Das abwechslungsreiche Programm begann mit einem gemeinsamen Pizzaessen, gefolgt von einer aufregenden Schnitzeljagd auf dem Schulhof. Leserunden und ein gemeinsames Kinoprogramm sorgten für jede Unterhaltung und Spannung. Nach dem aufregenden Abend hieß es schließlich Zähne putzen und ab in die Schlafsäcke. Mit einer Extraportion "Harry Potter" und einem Hauch von Taschenlampenlicht wurde die Nacht verbracht. 

In den Morgenstunden wurden die Kinder von einigen Eltern mit Frühstücksleckereien überrascht. Nach einer vergleichsweisen kurzen Nacht hieß es dann Aufräumen. So endete diese außergewöhnliche Aktion, die allen Beteiligten riesigen Spaß gemacht hat. Ein unvergessliches Erlebnis.

 

Kunterbunte Vorbereitungen: JPM im Karnevalszauber

Die Karnevalszeit ist angebrochen und die Vorfreude ist bei uns schon spürbar. Das Motto steht fest, die Kinder haben fleißig bunte Motive gemalt. Die Auswahl für den Karnevalswagen war schwierig, da es viele schöne Ideen gab.Doch nun bemalen die Kinder unter Anleitung unserer Kunstlehrerin mit Begeisterung die Bretter, die bald den Karnevalswagen schmücken werden.

Genussvolles Lernen

In den dritten Klassen erwerben unsere Schüler und Schülerinnen im Rahmen des Sachunterrichts den Ernährungsführerschein. Nachdem sie die Hygienmaßnahmen kennengelernt haben, erkunden sie die Ernährungspyramide und entdecken die positiven Auswirkungen einer gesunden Ernährung auf Körper und Geist. Nach der Zubereitung der fantasievollen Brotgesichter wurden diese natürlich auch mit Begeisterung verspeist. 

JPM im Schnee

Drittklässlerin gewinnt Literaturwettbewerb der Stadtbibliothek Ratingen

Wir sind glücklich und stolz, bekannt zu geben, dass eine unserer Schülerinnen mit ihrer bemerkenswerten Geschichte "Eine bunte Freundschaft" den Literaturwettbewerb der Stadtbibliothek Ratingen zum Thema Freundschaft gewonnen hat. Die Jury war von der wunderbaren und einfühlsamen Erzählung beeindruckt. Auch wir sind begeistert von ihrer berührenden Geschichte. 

Herzlichen Glückwunsch zu dieser außergewöhnlichen Leistung. Wir freuen uns darauf, noch weitere Werke von ihr zu lesen.

Ausflug der Erstklässler*innen zum Kindertheater

Mit strahlenden Augen und voller Vorfreude machten sich unsere Erstklässler*innen auf den Weg zum Kindertheater nach Düsseldorf, um sich das Stück "Joshi und der Weihnachtsstern" anzuschauen. Diese herzerwärmende Geschichte handelt von Joshi, einem ganz gewöhnlichen kleinen Schaf, das einfach nicht ins Bett möchte. Der Abend nimmt jedoch eine unerwartete Wendung, als faszinierende und absonderliche Dinge geschehen. Die Kinder fieberten mit, als Joshi auf seiner abenteuerlichen Reise durch die Nacht neue Freunde traf und dabei auf wundersame und lustige Ereignisse stieß. Die Busfahrt war ein aufregender Teil dieses Tages, die Gespräche und das Lachen erfüllten den Bus auf der Rückfahrt. Der Ausflug bot nicht nur eine unterhaltsame Zeit, sondern förderte auch die Vorstellungskraft und Kreativität unserer Kinder. Solche Ausflüge sind ein wesentlicher Bestandteil unserer pädagogischen Arbeit, der darauf abzielt den Horizont unserer Kinder zu erweitern und ihre Neugier für die vielfältige Welt um uns herum zu erweitern.

Gemeinsames Singen zum 1. Advent

Inmitten einer zauberhaften Atmosphäre aus frischem Schnee und klirrender Kälte versammelten sich die strahlenden Gesichter unserer Schüler*innen auf dem Schulhof, um den 1. Advent zu begrüßen. Ein Moment, der nicht nur die Herzen der Kinder, sondern auch die der anwesenden Lehrer*innen erwärmte.

Ein Gefühl der Gemeinschaft lag in der Luft, als wir gemeinsam "Wir sagen euch an den lieben Advent" anstimmten. 

Nach dem gemeinsamen Singen präsentierten die Zweitklässler*innen stolz. Gedichte, die von der Magie des Advents und Weihnachten erzählten. Die Adventsmontage sind eine Zeit, in der die Schulgemeinschaft zusammenkommt, um die Werte des Miteinanders, der Vorfreude und Gemeinschaft zu feiern - Werte, die in der heutigen schnelllebigen Zeit von unschätzbarem Wert sind. 

Der Schulhof - normalerweise ein Ort des Spielens und Lernens - wird so jeden Montag im Advent zu einem Ort der Verbundenheit und Feierlichkeit.

Sicher ins Neue Jahr starten

In Vorbereitung auf die Silvesterzeit war das THW Ratingen bei unseren Dritt- und Viertklässler*innen zu Besuch. In einer theoretischen Einführung wurden die Kinder umfassend über den sicheren Umgang  mit Feuerwerkskörpern informiert. Höhepunkt war danach die praktische Demonstration auf dem Schulhof, bei dem von erfahrenen Pyrotechnikern Feuerwerkskörper gezündet wurden. Dabei wurde an einem Dummy eindrücklich die Gefährlichkeit verdeutlicht. Diese anschauliche Erfahrung soll unsere Schüler*innen ein Bewusstsein für die Sicherheitsaspekte im Umgang mit Feuerwerkskörpern vermitteln.

Ein herzliches Dankeschön an das THW für diese lehrreiche Aktion, die dazu beiträgt, dass unsere Kinder verantwortungsbewusst und sicher ins Neue Jahr starten können.

Handballaktionstag

Am. 30. November erlebten wir einen weiteren Höhepunkt- den Handballaktionstag. Diese bundesweite Mitmachaktion brachte den Handball in die Turnhalle und bot unseren Schüler*innen die Gelegenheit, das offizielle Handball- Spielabzeichen des Deutschen Handballbundes - den Hannibal-Pass - zu erlangen. 

Die Kinder hatten die Möglichkeit, ihre persönlichen Fähigkeiten zu testen. Verschiedene Spielformen förderten den Teamgeist. Dabei wurden sie von unseren Sportlehrern - erfahrene Handballtrainer - begleitet. 

Der Handball-Grundschulaktionstag ist eine Initiative vom Deutschen Handballbund e. V. und seinen Landesverbänden.

Dieser Tag brachte nicht nur sportliche Herausforderungen mit sich, sondern vermittelte vor allem viel Freude an Bewegung und Begeisterung für das Handballspielen.

Spannender Einblick bei der Freiwilligen Feuerwehr Lintorf

Die Schüler*innen der dritten und vierten Klassen erlebten faszinierende Stunden bei der Freiwilligen Feuerwehr Lintorf. Die Feuerwehr öffnete ihre Tore und gewährte den Kindern nicht nur einen Einblick in ihre beeindruckende Ausstattung, sondern ermöglichte auch einen Blick hinter die Kulissen ihrer wichtigen Arbeit. Wir möchten uns ganz herzlich bei den engagierten Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr Lintorf bedanken, dass sie sich die Zeit genommen haben, unsere neugierigen Schüler*innen zu empfangen und ihnen einen Einblick in die spannende Welt der Feuerwehr zu ermöglichen. Es war eine lehrreiche und ereignisreiche Erfahrung, die sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben wird. Solche außerschulischen Tätigkeiten tragen wesentlich zur ganzheitlichen Bildung unserer Kinder bei. 

 

Bundesweiter Vorlesetag: Gemeinsames Lesevergnügen

Zusammensitzen und zuhören - diese einfache, aber kraftvolle Kombination stand im Mittelpunkt des Bundesweiten Vorlesetages am 17. November. Das Vorlesen machte nicht nur allen Beteiligten Spaß, sondern ist eine Tradition, die wir regelmäßig mit Begeisterung veranstalten.

Sowohl die Lehrkräfte als auch einige ehrenamtliche Lesementor*innen teilten mit den Kindern die Magie des Vorlesens. Die Kinder hatten im Vorfeld die Möglichkeit, ein Buch auszuwählen, das sie am meisten ansprach.

Es ist uns ein wichtiges Anliegen, unsere Schüler*innen für das Lesen zu begeistern. Durch Bücher können sie neue Welten entdecken und ihre Vorstellungskraft erweitern. Lesen ist eine Basiskompetenz, die nicht nur für die schulische Entwicklung, sondern auch für das lebenslange Lernen von entscheidender Bedeutung ist.

Der Bundesweite Vorlesetag an der JPM ist mehr als nur ein Event, es ist eine Gelegenheit, die Freude am Lesen zu zelebrieren und gemeinsam Geschichten zu entdecken.

Neues Klettergerüst: Ein Highlight für mehr Bewegung und Spaß auf unserem Schulhof

Seit dem 9. November dürfen sich unsere Schüler*innen über eine aufregende Neuigkeit auf unserem Schulhof freuen: Ein brandneues Klettergerüst hat Einzug gehalten und ist bereits zu einem begehrten Treffpunkt geworden. 

Die Anschaffung dieses Spielgeräts wurde maßgeblich durch die Initiative und das Engagement unseres Fördervereins vorangetrieben. Zusätzlich konnte der Förderverein eine großzügige Spende der Sparkasse akquirieren. Die Stadt Ratingen hat sich schließlich um den Aufbau gekümmert.

Wir sind begeistert über diese neue Bewegungsmöglichkeit, die nicht nur die sportliche Aktivität, sondern auch die Freude und den Teamgeist unserer Schüler*innen fördert. Ein herzliches Dankeschön geht an unseren Förderverein und alle, die das Projekt ermöglicht haben.

Lichter, Laternen und St. Martin

Am 9.November erlebte Lintorf wieder einen stimmungsvollen Martinszug, bei dem die drei Grundschulen gemeinsam durch die Straßen zogen. Zahlreiche Zuschauer*innen bewunderten das farbenfrohe Lichtermeer.

St. Martin ritt hoch zu Ross voran, begleitet von einer fröhlichen Kinderschar mit ihren kunstvoll gestalteten Laternen. 

Der Höhepunkt des Zuges fand auf dem Schulhof der JPM statt, wo die Kinder sich um das imposante Feuer versammelten. Hier wurde die traditionelle Mantelteilung zelebriert, begleitet von fröhlichen Martinsliedern und guter Stimmung. Nach diesem stimmungsvollen Abschluss begaben sich die Kinder auf den Weg zum gemeinsamen "Gribschen", um den Abend ausklingen zu lassen.

Wir möchten uns herzlich bei allen Teilnehmer*innen, Helfer*innen und Unterstützer*innen bedanken, die zu diesem harmonischen und erlebnisreichen Martinszug beigetragen haben.

Fackelausstellung: Ein Fest voller Kreativität und Gemeinschaft

Auf unserer diesjährigen Fackelausstellung erlebten wir einen wundervollen Abend mit einer begeisterten Besucherschar. Die Ausstellung präsentierte wunderschöne Laternen, darunter auch die beindruckenden Kreationen der KiTas Krummenweger Str. und Tiefenbroicher Str. Ein vielseitiges Programm bot unter anderem der Schulchor, der mit stimmungsvollen Martinsliedern den Abend eröffnete. Ebenfalls zu bewundern waren kunstvoll geschnitzte Kübisgesichter unserer Schüler*innen sowie die von den Viertklässler*innen selbst gefertigten Töpferwaren, die zu Gunsten unserer Partnerschule der Ratinga School in Kenia zum Erwerb angeboten wurden. Das Highlight für viele Erstklässler*innen war die Verlosung ihres Gemeinschaftskunstwerks. Abgerundet wurde alles mit einer Bücherausstellung, die die Leseratten anzog. Der traditionelle Verkauf von leckeren selbstgebackenen Plätzchen durfte natürlich auch nicht fehlen. Für das leibliche Wohl sorgten zahlreiche weitere Leckereien.

Ein großes Dankeschön an unsere fantastische Schulpflegschaft für die tolle Organisation und an alle, die für eine großartige Stimmung und eine herzliche Atmosphäre sorgten und so diesen Abend zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht haben. Wir freuen uns schon auf kommende gemeinsame Veranstaltungen.

Müllvermeidung mit Rap, Tanz und Theater

Unsere Drittklässler*innen haben sich im Rahmen des Projektes "Stinke Tonne und TraumSchrott" in handlungsorientierter Form mit Fragen der Müllvermeidung, Wiederverwertbarkeit von. Müll, Recycling und Mülltrennung auseinandergesetzt. Zum krönenden Abschluss der Projektwoche  präsentierten die Kinder am Freitag ihre Ergebnisse in unserer Turnhalle. Während der Woche hatten sie die Gelegenheit, sich in verschiedenen Workshops - begleitet von professionellen Künstlern - kreativ auszuleben. In den Bereichen Schauspiel, Rap, Tanz und Herstellung von Klangkörpern suchten sie  nach einem eigenen Zugang zu dem Thema. Das Ergebnis war eine rund einstündige Show, bei der die Eltern hautnah erleben konnten, wie vielfältig und überraschend die Auseinandersetzung mit Müll sein kann.  Wer hätte gedacht,  das Müll auch in Form eines Raps oder Tanzes präsentiert werden kann. Unsere Schüler*innen haben diese Woche mit immensem Engagement und Begeisterung verbracht und dieser Enthusiasmus war auch bei der Aufführung am Freitag deutlich zu spüren war.

Erstklässler*innen entdecken die aufregende Welt des Lesens

Unsere Erstklässler*innen haben beim ersten gemeinsamen Klassenausflug die Magie der Bücher erlebt. In der Stadtteilbibliothek Lintorf hatten die Kinder die Gelegenheit, Bücher auszuwählen, die ihre Fantasie anregen und ihre Interessen wecken. Unter fachkundiger Anleitung des Bibliothekspersonals haben sie gelernt,  wie man Bücher findet, ausleiht und die Welt der Geschichten erkundet. Das Lesen ist wichtiger Bestandteil unseres Bildungsauftrags und der Besuch in der Bibliothek ein Baustein zur Förderung der Lesefreude. Unsere Schüler*innen freuen sich auf viele weitere Abenteuer in der Welt des Lesens und der Bücher.

Viertklässler*innen entdecken "Toten Winkel"

Am 19.10.2023 nahmen die Klassen 4a und 4b im Rahmen der Verkehrserziehung an der Aktion "Toter Winkel" teil. Nach einer theoretischen Einführung im Klassenraum durften die Kinder am und im LKW erfahren, wie groß der "Tote Winkel" ist und wie man sich als Person zu Fuß oder auf dem Rad sicher verhalten kann. Unser vorrangiges Ziel besteht darin, das Bewusstsein für diese potenzielle Gefahr zu schärfen und den Kindern wichtige Verhaltensregeln im Straßenverkehr zu vermitteln. Wir möchten sie zu verantwortungsbewussten Verkehrsteilnehmer*innen erziehen und ihnen die nötigen Kenntnisse an die Hand geben, um sich sicher und achtsam im Straßenverkehr zu bewegen.

Teilnahme am Bildungspartner-Kongress

Am 28.September hatte eine Abordnung unserer Viertklässler*innen die einzigartige Gelegenheit an dem Bildungspartner- Kongress im Haus der Technik in Essen teilzunehmen. Der Kongress stand unter dem Thema "MitWirkung - Partizipation lernen" - Wie gelingt es, Schüler*innen an Planung, Durchführung und Ergebnissen von Projekten zu beteiligen? Unsere Schüler*innen durften einige unserer Projekte eine großer Besucherzahl vorzustellen. Anfangs waren sie natürlich noch ein wenig aufgeregt, schließlich war die JPM die einzige Grundschule aus NRW, die Projekte vorstellen durfte. Doch im Laufe der Gespräche zeigten sie sich immer souveräner. Sie präsentierten ihre Beiträge selbstbewusst und  antworteten den Erwachsenen sicher. Die Atmosphäre auf dem Kongress und auch untereinander war äußerst angenehm, alles war bestens vorbereitet und organisiert. Nach einem gemeinsamen Mittagessen kehrten alle erschöpft und mit vielen neuen Erfahrungen zur Schule zurück. 

Tag der offenen Tür: Vielfalt, Mitmachspaß und Gemeinschaft

Am 23. September öffneten sich unsere Türen für alle Interessierten. Wir erlebten Stunden voller aufregender Aktivitäten und herzlicher Begegnungen. Unser buntes Schulleben und unsere vielfältigen Angebote wurden auf anschauliche Weise vorgestellt. In kurzen Unterrichtssequenzen konnten die Gäste einen Einblick in unsere Arbeit gewinnen. In der Mensa erwartete die Gäste ein reichhaltiges Buffet, das von engagierten Eltern liebevoll zusammengestellt wurde. Hier konnten sich die Besucher*innen bei einer Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen treffen, neue Kontakte knüpfen und sich über die gewonnenen Eindrücke austauschen. Es war ein Ort der Geselligkeit und des Austauschs, der die Gemeinschaft an unserer Schule weiter gestärkt hat. Der anschließende Trödelmarkt bot eine Vielzahl von tollen Gegenständen und Gelegenheiten zum Stöbern und Entdecken. Das außergewöhnliche Engagement aller Beteiligten, insbesondere die umfangreiche Vorbereitung sorgte für den Erfolg der Veranstaltung. Wir möchten uns bei allen, die dazu beigetragen haben, ganz herzlich bedanken.

Grundschul-Fußballturnier: Teamgeist, Fair Play und 3. Platz

Dieses Jahr hatten die Ratinger Grundschulen wieder die Gelegenheit, ihren Teamgeist, ihre Fairness und Freude am Sport unter Beweis zu stellen. Das Fußballturnier der Stadt brachte Schüler aus verschiedenen Grundschulen zusammen, um gemeinsam auf dem Spielfeld zu kämpfen. In einem spannenden Wettbewerb haben unser Viertklässler ihr Bestes gegeben und sich in die 2. Runde des Turniers gekämpft.  Die Konkurrenz war hart, aber unsere Schüler haben durch harte Arbeit und Zusammenarbeit viele Siege errungen. Sie haben bewiesen, dass Fair Play genauso wichtig ist wie der Gewinn. Schließlich, nach vielen aufregenden Spielen erreichte unser Team den 3. Platz. Das Beste kam aber noch als sie zurück in die Schule kamen. Die ganze Schulgemeinschaft hatte sich versammelt, um sie mit einem Spalier jubelnd und klatschend zu empfangen. Es war ein herzlicher Empfang, der zeigte, dass die Freude über den Erfolg des Teams von der gesamten Schulgemeinschaft geteilt wurde. Wir freuen uns auf weitere sportliche Erfolge und Abenteuer in der Zukunft. Fußball mag für viele nur ein Spiel sein, aber für unsere Spieler ist es Leidenschaft, die verbindet.

Unvergessliches Erlebnis auf der Domwallfahrt nach Köln

Am 21. September machten sich die Klassen 4a und 4b auf ein aufregendes Abenteuer nach Köln, um an der Domwallfahrt teilzunehmen.  In der Kirche Groß Sankt Martin versammelten sich die Schulkinder zunächst zu einem Wortgottesdienst. Nach dieser besinnlichen Einstimmung begab sich die Gruppe auf den Weg zum imposanten Kölner Dom. Nach dem Erhalt des Segens hatten alle teilnehmenden Kinder die Gelegenheit, unter dem berühmten Dreikönigsschrein hindurchzugehen. Als Abschiedsgeschenk gab es für alle einen Domwecken als Erinnerung an diesen besonderen Tag.

Energiespardetektive in Aktion

Während der Klimawoche hatten unsere Vierklässler*innen die Gelegenheit, sich in Energiespardetektive zu verwandeln. Frau Knevel von der Verbraucherzentrale NRW gab wertvolle Einblicke in dasThema Energieeffizienz. Frau Knevel brachte nicht nur Fachwissen mit, sondern ermutigte die Kinder auch, ihr eigenes Vorwissen zu aktivieren. So entstand ein lebhafter Austausch. Die Schüler*innen lernten, wie sie im Alltag Energie sparen können. Die Kinder erhielten eine klare Vorstellung davon, wie selbst dazu beitragen können, Energie zu sparen. Ein Dankeschön an Frau Knevel und die Verbraucherzentrale. 

Impressionen aus dem Kunstunterricht

Die faszinierende Kraft der Sonne

Am 12. September haben unsere Schüler*innen die Gelegenheit bekommen, die Sonne und ihre erstaunlichen Kräfte auf spielerische und informative Weise zu entdecken. Der Workshop begann mit einem theoretischen Input, bei dem grundlegendes Wissen altersgerecht und anschaulich vermittelt wurde, um so das Interesse und die Neugier der Kinder zu wecken. Im Anschluss nahmen die Kinder aktiv an Experimenten teil, so brachten sie z. B. ein Rad zum Drehen, das von der Kraft der Sonne angetrieben wurde, wobei eine Taschenlampe als Sonnenersatz diente. Die Kinder konnten so erleben, wie die Sonnenenergie in Bewegung umgewandelt werden kann. So wurde das Verständnis für erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit vertieft. Die Schüler*innen waren engagiert und begeistert bei der Arbeit. Sie hatten so die Möglichkeit, die Welt um sie herum auf spielerische Weise zu erkunden und zu verstehen. 

Dorffest: Ein Auftakt voller Freude und Musik

Unser Schulchor eröffnete mit viel Begeisterung das diesjährige Dorffest der Werbegemeinschaft. Die Kinder waren voller Freude und sorgten für eine stimmungsvolle Atmosphäre. Sie bereicherten mir ihrer musikalischen Leidenschaft und ihrem Engagement das gut besuchte Dorffest. Wir danken allen, die zum Gelingen des Festes beigetragen haben und freuen uns auf kommende Veranstaltungen, bei denen unser Schulchor erneut sein musikalisches Können unter Beweis stellen darf. 

Briefkasten für die Kinder in Lintorf

Wir haben ein neues Projekt gemeinsam mit dem Jugendamt gestartet: In jedem Stadtteil Ratingens wird demnächst ein besonderer Briefkasten für Kinder aufgehängt. Dieser Briefkasten bietet den Kindern die Möglichkeit, ihre Ideen, Anliegen, Wünsche und Kritikpunkte direkt an die Stadtverantwortlichen zu richten. Dieses Projekt soll die Kinder ermutigen, sich aktiv an der Gestaltung ihrer Umgebung zu beteiligen. Der Briefkasten in Lintorf wird in der Manege aufgehängt. Einige unserer Kinder durften den Lintorfer Briefkasten mit der Leiterin des Jugendamtes nach eigenen Ideen gestalten. Alle waren mit viel Freude und Konzentration bei der Sache und das Ergebnis ist wunderschön geworden.

Erstklässler*innen entdecken die Welt der Wasserfarben

Unsere Erstklässler*innen erlebten kürzlich eine aufregende Premiere: Sie wagten sich als Klasse an die Verwendung von Wasserfarben heran. Die Begeisterung und Freude waren deutlich spürbar. Sobald die ersten Pinselstriche auf dem Papier landeten, breiteten sich breite Lächeln auf den Gesichtern aus. Am Ende der Stunde konnten alle stolz auf ihre Ergebnisse blicken. Die Stunde war ein voller Erfolg. 

Die Garten-AG ist wieder da

Jeden Dienstag findet in diesem Schuljahr wieder die Garten- und Natur-AG statt. Heute lernten wird den Unterschied zwischen sogenannten "alten Sorten" und "hybriden Sorten" von Gemüse: Hybridpflanzen kaufen wir im Supermarkt. Sie schmecken gut, sind groß uns sehen toll aus. Ihre Eigenschaften können aber leider nicht vererbt werden. "Alte Sorten" hingegen sind samenfest. Das heißt, dass wir ihre Samen für das nächste Jahr wieder verwenden können. Jeder durfte sich ein Tütchen einer Zwerg-Cocktail-Tomate für den Balkon mit nach Hause nehmen. Anschließend machten wir eine Foto-Safari durch den Schulgarten. Am Ende wurden die schönsten Schnappschüsse im Klassenraum bestaunt... 


Willkommen in unserer Schulgemeinschaft

Am 8. August konnten wir 56 aufgeregte Gesichter in unserer Schulgemeinde willkommen heißen. Die Einschulung war für alle ein besonderes Ereignis. Der Tag begann mit einem Gottesdienst in der St. Anna Kirche. Von dort machte sich die bunte Gruppe auf den Weg zur Schule, wo die neuen Schüler*innen von allen Klassen mit einem Spalier empfangen wurden - ein herzlicher Empfang, der ihnen zeigte, wie sehr sich alle auf sie freuten. Während der Einschulungsfeier hatten die Erstklässler*innen die Gelegenheit, erste Eindrücke von ihrem zukünftigen Schulleben zu gewinnen und sich gleichzeitig in die Schulgemeinschaft einzufühlen. Das Highlight war dann der Moment, als die Schulanfänger*innen von den Paten zur ersten Unterrichtsstunde geführt wurden. Die Eltern und Gäste wurden in der Zeit von der Schulpflegschaft betreut.

Ein herzliches Dankeschön an alle, die dazu beigetragen haben, diesen Tag zu einem unvergesslichen Ereignis zu machen.

Wir wünschen unseren Erstklässler*innen einen erfolgreichen Start in die Grundschulzeit. Mögen sie in den nächsten Jahren nicht nur Wissen erlangen, sondern auch Freundschaften entwickeln und unvergessliche Erinnerungen schaffen. Gemeinsam werden wir leben, lernen, leisten und unvergessliche Abenteuer erleben.


Weitere Informationen aus vergangenen Schuljahren finden Sie hier: