Auf die Vergleichsarbeiten (VERA) in den dritten Klassen wird in diesem Jahr in NRW einmalig verzichtet.


Keine Schule - und doch keine Ferien

Auch wenn wir uns im Moment nicht jeden Tag in der Schule sehen können, denken wir aneinander. Hier ein paar Grüße unserer fleißigen, kreativen, sportlichen Kinder aus ihrer "Homeschool":


Schulausfall wegen Corona:              Anregungen für das Lernen zu Hause

Download
Grundschuleltern haben Fragen zum Lernen zu Hause: Anregungen des Grundschulverbands
20200316-Anregungen_GSV.pdf
Adobe Acrobat Dokument 293.4 KB
Download
Was Kinder zu Hause lernen können: Anregungen des Grundschulverbands
Anregungen_GSV2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 75.9 KB
Download
Wie Kinder sinnvoll mit digitalen Medien umgehen
20200323-Umgang_digitale_Medien_GSV.pdf
Adobe Acrobat Dokument 80.2 KB

Viele Anbieter von Lernplattformen bieten zurzeit kostenlose Zugänge für Kinder an. 


Schulfahrten, Schulveranstaltungen an außerschulischen Lernorten

Laut eines Erlasses des Schulministeriums NRW vom 24.03.2020 sind in diesem Schuljahr bis zu den Sommerferien Schulwanderungen, Schulfahrten, Schullandheimaufenthalte, Veranstaltungen an außerschulischen Lerrnorten und Projekte mit außerschulischen Partnern nicht mehr möglich.


Frühlingsblüher - Ein Video zum Mitraten

Interessante Fakten über vier Frühlingsblüher, die in unserem Schulgarten zu finden sind. Habt ihr Lust zu raten, welche Blumen es sind?


Änderungen und Ergänzungen zur Notbetreuung ab 23. März 2020

Aufgrund der weiterhin steigenden Infektionszahlen ist das ärztliche Personal, sind Pflegekräfte und Rettungsdienste besonders belastet. Aus diesem Grund gilt für Eltern oder Erziehungsberechtigte oder Alleinerziehende, die in Berufen im Bereich der kritischen Infrastruktur tätig sind, eine wichtige Erleichterung: Sie können Ihr Kind, unabhängig von der beruflichen Situation des Partners oder anderen Elternteils in die Notbetreuung geben, sofern eine Betreuung durch diese nicht gewährleistet ist. 

Bitte gehen Sie gemeinsam mit Ihrem Arbeitgeber verantwortungsvoll damit um und bedenken immer, dass es sich um eine Notbetreuung handelt. Nehmen Sie diese bitte nur in Anspruch, wenn andere Lösungen ausgeschlossen sind. So tragen alle dazu bei, die sozialen Kontakte möglichst zu reduzieren.

Zudem ist es ab sofort unerheblich, ob Ihr Kind im normalen Schulbetrieb einen Platz im Ganztag hätte oder nicht: für die Kinder von Krankenpflegern, Ärztinnen und all jenen, die zurzeit so dringend gebraucht werden, ist damit in jedem Fall eine Betreuung bis in den Nachmittag gewährleistet.

Zudem steht ab dem 23. März 2020 die Notbetreuung bei Bedarf an allen Tagen der Woche, also auch samstags und sonntags, und in den Osterferien mit Ausnahme von Karfreitag bis Ostermontag zur Verfügung.“

 

Falls dies auf Sie zutrifft und Sie keinerlei andere Betreuung sicher stellen können, melden Sie sich bitte per Mail oder telefonisch in der Schule.

Füllen Sie zudem bitte das neue Formular aus und lassen es von Ihrem Arbeitgeber unterschreiben. 

Bitte prüfen Sie Ihren Bedarf sehr verantwortungsvoll, denn es geht um die Eindämmung des Virus.

Achten Sie auf sich und Ihre Lieben und bleiben Sie gesund.

 

Download
Antragsformular zur Notbetreuung
Antrag auf Betreuung ab 23.03. _überarbe
Adobe Acrobat Dokument 178.4 KB

Neue Leitlinie bestimmt Personal kritischer Infrastrukturen

Hier finden Sie genaue Informationen dazu, welche Berufsgruppen im Bedarfsfall Anspruch auf die Notbetreuung haben:

https://www.mags.nrw/pressemitteilung/neue-leitlinie-bestimmt-personal-kritischer-infrastrukturen?fbclid=IwAR2IQuQTWRwoCYUKUWOTsPMPN_wHL_7CRs1q4wyHNy6edRTVHI-PriIpTuU

 

Grundlage einer solchen Entscheidung ist der Nachweis, dass beide Elternteile (soweit nicht alleinerziehend) nicht in der Lage sind, die Betreuung zu übernehmen. Darüber hinaus muss die schriftliche Zusicherung der jeweiligen Arbeitgeber beider Elternteile vorliegen, dass deren Präsenz am Arbeitsplatz für das Funktionieren der jeweiligen kritischen Infrastruktur notwendig ist.

                                                                                                          15.03.2020, 22:30 Uhr

Informationen zur Notbetreuung

Liebe Eltern,

 

eine landesweite Schulschließung ist für uns alle eine vollkommen neue Erfahrung, da es etwas Vergleichbares noch nicht gab.

Sehen Sie es uns deshalb nach, wenn es möglicherweise innerhalb weniger Stunden aufgrund neuer Erkenntnisse oder Erlasse neue Situationen gibt.

Aktuell stellt sich die Situation bezüglich der Notbetreuung wie folgt dar:

 

Eine Notbetreuung steht nur "unentbehrlichen Schlüsselpersonen" zu.

Schlüsselpersonen sind:

Angehörige von Berufsgruppen, deren Tätigkeit der Aufrechterhaltung der öffentli- chen Sicherheit und Ordnung sowie der medizinischen und pflegerischen Versor- gung der Bevölkerung und der Aufrechterhaltung zentraler Funktionen des öffentli- chen Lebens dient. Dazu zählen insbesondere:

Alle Einrichtungen, die der Aufrechterhaltung der Gesundheitsversorgung und der Pflege sowie der Behindertenhilfe, Kinder- und Jugendhilfe, der öffentlichen Sicher- heit und Ordnung einschließlich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz), der Sicherstellung der öffentlichen Infra- strukturen (Telekommunikationsdienste, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung), der 

Lebensmittelversorgung und der Handlungsfähigkeit zentraler Stellen von Staat, Justiz und Verwaltung dienen.

Diese Schlüsselpersonen dürfen ihre Kinder zur Betreuung bringen, wenn sie alleinerziehend sind oder beide Elternteile Schlüsselpersonen sind und wenn die Kinder:

  •   keine Krankheitssymptome aufweisen,

  •   nicht in Kontakt zu infizierten Personen stehen bzw. seit dem Kontakt mit infi- zierten Personen 14 Tage vergangen sind und sie keine Krankheitssymptome aufweisen,

  •   sich nicht in einem Gebiet aufgehalten haben, das durch das Robert Koch- Institut (RKI) aktuell als Risikogebiet ausgewiesen ist (tagesaktuell abrufbar im Internet unter https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavi- rus/Risikogebiete.html) bzw. 14 Tage seit Rückkehr aus diesem Risikogebiet vergangen sind und sie keine Krankheitssymptome zeigen.

 

Bis Mittwoch muss eine Bescheinigung  vom Arbeitgeber beigebracht werden.

Weitere Informationen finden Sie hier:

 

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/index.html 

oder

https://www.mags.nrw/sites/default/files/asset/document/200313_erlass_schulschliessungen.pdf         

                                                                                                  15.03.2020


Einstellung des Schulbetriebes

 

Alle Schulen im Land NRW werden zum 16.03.2020  bis zum Beginn der Osterferien durch die Landesregierung geschlossen.

 

Damit Sie als Eltern die Gelegenheit haben, sich auf die Situation einzustellen, können Sie bis einschließlich Dienstag (17.03) selbst entscheiden, ob Sie Ihr Kind zur Schule schicken. Bei Bedarf stellen wir an diesen beiden Tagen während der üblichen Unterrichtszeit die Betreuung sicher.

 

Am Montag und Dienstag gibt es in der OGATA eine Notgruppe bis 16 Uhr.

 

Sollten Eltern in unverzichtbaren Funktionsbereichen - insbesondere im Gesundheitswesen - arbeiten und würden durch die Betreuung der Kinder im Dienst ausfallen, richtet die Schule eine Notbetreuung ein. Sollte dies für Sie zutreffen, schicken Sie uns bitte eine Mail an die Schuladresse und erläutern Sie uns, in welchem zeitlichen Umfang eine solche Beaufsichtigung notwendig ist. Bitte überprüfen Sie Ihren Bedarf sehr gewissenhaft.

 

Über weitere Informationen werden Sie  über E-Mail oder die Homepage informiert.

                                                                                                                                   13.03.2020

 


Der Frühling kehrt ein!

Darauf haben die Kinder der Garten-AG schon sehnsüchtig gewartet: Endlich konnten wir bei strahlendem Sonnenschein wieder in unserem Schulgarten aktiv werden. Wir lockerten die Erde auf, schnitten die Stauden zurück, räumten unser Gartenhäuschen auf und freuten uns über die Frühlingsblüher. Wir starteten unser Experiment, die Johannisbeeren durch Stecklinge zu vermehren. Zum Abschluss säten wir Radieschen und Salat in unseren neu entstandenen Beeten.  


Dreck-weg-Tag 2020

Auch in diesem Jahr nahmen unsere Viertklässler und Viertklässlerinnen wieder am Dreck-weg-Tag teil. Ausgestattet mit Handschuhen, Zangen und Müllsäcken verteilten sie sich mit ihren Lehrerinnen rund um das Schulgelände. Fleißig und mit Feuereifer befreiten sie das Umfeld unserer Schule von Müll und sorgten dafür, dass unsere Stadt sauberer wird.


Video der Garten-AG

In den kalten und nassen Wintermonaten hatte unsere Garten-AG die Idee, ein Video mit Fotos und Interviews zu gestalten. Hier sind ein paar Eindrücke aus den vergangenen 3 Jahren...


Karneval in der JPM

 

Auch in diesem Jahr haben unsere Schülerinnen und Schüler wieder ein Motto für den Lintorfer Karnevalszug ausgewählt und den Karnevalswagen bemalt.  So wurde aus einem schlichten landwirtschaftlichen Anhänger ein wundervoller Motivwagen. Am Weiberfastnacht war dann das Kinderprinzenpaar Jonas und Nele zu Besuch und hat den Wagen feierlich eingeweiht. Auch die Prinzengarde Rot-Weiß hat die Kinder mit ihrer Showeinlage begeistert. Anschließend wurde ordentlich gefeiert.  Leider kam der Wagen dann doch nicht zum Einsatz, denn der Lintorfer Karnevalszug musste wegen der Sturmwarnungen aus Sicherheitsgründen abgesagt worden.  Alle waren sehr traurig, hatten aber Verständnis, denn Sicherheit geht immer vor. Der Zug wird im Mai nachgeholt, so dass auch das Wurfmaterial noch zum Einsatz kommt.

 


Besuch im Landtag

Am 11. Februar durften unsere Viertklässler in Düsseldorf erleben, wo und wie Politik gemacht wird. Sie nahmen auf den Sitzen der Abgeordneten Platz und bekamen Einblicke in die Grundlagen der Politik. Es wurde sogar debattiert: "Sollen die Ferien auf sechs Wochen verkürzt werden, um die Leistungen der Kinder zu verbessern?" Nach langer Diskussion wurde der Antrag mit großer Mehrheit abgelehnt.


Philipp Rieger zu Besuch

In den vergangenen Wochen lernten unsere Drittklässler im Musikunterricht einen Song von "Rock am Ring Krefeld", der Band der Lebenshilfe Krefeld, zu spielen. Am Freitag, den 08.02.2020, staunten sie nicht schlecht: Musiker und Frontmann Philipp Rieger kam zu Besuch. Die Kinder stellten viele Fragen und die Stimmung war super! Der 37-Jährige Musiker stellte einige seiner Songs vor und am Ende musizierten wir alle zusammen.   


Coding for Tomorrow

Am Freitag, den 31.01.2020, besuchte die 2b die Vodafone Stiftung in Düsseldorf. Hier machten wir erste Schritte in die Welt des Programmierens. Wir malten dem Roboter Ozobot Fahrstrecken und erteilten ihm mit verschiedenen Codes Befehle. Danach durften wir selbst den Roboter WeDo bauen und programmieren. Zum Abschluss gab es ein großes Wettrennen. 

 

 

Weitere Veranstaltungen und Bilder aus dem Schuljahr 2019/20 finden Sie HIER