JSDS - JPM sucht den Superleser

Am vergangenen Freitag fand in der JPM der große Vorlesewettbewerb in der Mensa statt. Es gab 2 Durchgänge. In der ersten Runde lasen 4 Erstklässler gegeneinander und 4 Zweitklässler. Für jede Klasse startete ein Junge und ein Mädchen, welche zuvor im jeweiligen Klassenverband ausgewählt wurden. In der zweiten Runde lasen die Dritt- und Viertklässler.

Die jeweiligen Leser trugen einen fremden Text vor, das Buch wurde ihnen erst 20 Minuten vor dem Wettbewerb vorgestellt. Die Erstklässer lasen das Buch "Hase und Igel", die Zweiten "Die Sockensuchmaschine". "Lissy geht auf Klassenfahrt" trugen die 4 Drittklässler vor und "Caius ist ein Dummkopf" wurde für die 4 "Großen" ausgewählt.

Die Jury bestand aus vier Viertklässlern (als deren Klassenkameraden lasen, wurden sie durch Drittklässler ausgetauscht) und vier Lehrern. Wenn sich die 8 Jurymitglieder keine eindeutige Entscheidung treffen konnten, hatte Herr Schreven die neunte, entscheidende Stimme.

Dem Besten aus jeder Jahrgangsstufe und dem Zweitbesten winkte jeweils ein Buchgutschein als Siegesprämie.

Der erste Durchgang:

Die zweite Runde:

Die Entscheidung:

In der Woche gab es aber nicht nur den Wettbewerb. Den Schülerinnen und Schülern wurde auch vorgelesen. Zu Beginn der Woche besuchte der Autor Joachim Friedrich die JPM. Den Erst- und Zweitklässlern las er aus seiner Reihe "Drei und ein Papagei" vor. Mit "4 1/2 Freunde" begeisterte er die Kinder aus den dritten und vierten Klassen. Anschließend konnten die Schüler ihn mit Fragen löchern.

Zwei Tage später gab es eine Büchertauschbörse. Die Kinder konnten in ihren Jahrgangsstufe untereinander fleißig Bücher tauschen.

In dieser Woche wurde die Schulbücherei sehr gut besucht. Es wurden viele Bücher ausgeliehen und auch in der Pause wurde kräftig geschmökert. Hat die Lesewoche die Kinder inspiriert ?